Akupunktur

AkupunkturEin Schwerpunkt der traditionellen chinesischen Medizin liegt in der Akupunktur. In meiner Praxis wende ich neben der Akupunktur auch Ohrakupunktur, Akupressur und Moxatherapie an.

Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass die Lebensenergie in 14 Merianen (Leitbahnen) durch den Körper fließt. Auf den Meridianen liegen die 361 klassischen Akupunktur-Punkte. Krankheit bedeutet eine Störung dieses Energieflusses. Ziel der Akupunktur ist es, über diese Punkte mit feinsten Nadeln Heilreize zu setzen, die die Ausgewogenheit des Energiekreislaufes wieder herstellen.

Bei vielen Beschwerden wende ich statt der traditionellen Körperakupunktur die Ohrakupunktur an. Sie geht von der Vorstellung aus, dass der ganze Körper im Ohr (in Form eines auf den Kopf gestellten Embryos) repräsentiert ist.

 

Die Akupressur basiert auf den Grundlagen der Akupunktur. Hier werden die gleichen Akupunktur-Punkte therapiert, nur erfolgen die Heilreize durch Druck und Massage.

 

Moxa1

Moxibustion ist das Anwärmen von Akupunktur-Punkten. Auf dem Griff einer Akupunkturnadel wird ein Kegel aus getrockneten Beifußkegeln angebracht und langsam abgebrannt. Das Beifußkraut erzeugt eine milde und zugleich tief eindringende Wärme. Die Wärme wird über die Nadel in das Innere des Körpers geleitet. Man kann diese Wärmewirkung auch durch eine Moxazigarre erzeugen, die an einen Akupunktur-Punkt gehalten wird.