Pflanzenheilkunde

Pflanzenheilkunde1

Die Pflanzenheilkunde (auch Phytotherapie) ist eine der ältesten medizinischen Therapien. Krankheiten werden mit Arzneimitteln behandelt, die ausschließlich aus Pflanzen, Pflanzenteilen oder Pflanzeninhaltsstoffen bestehen. Hierzu werden Früchte, Samen, Blätter, Blüten, Stängel, Rinden, Wurzeln, Knollen und auch das Holz verwendet, die ich als Tee oder in Form von Pflanzenauszügen, Pflanzensäften, Extrakten, Tabletten Dragees und Pulver verordne.

 

Ein spezieller Teil der Pflanzenheilkunde ist die Aromatherapie. Zum Einsatz kommen aus Pflanzen gewonnen ätherische Öle, die für Bäder, Massagen, Umschläge, Einreibungen und Inhallationen, aber auch eingenommen werden können. Sie wirken also über die Haut, die Schleimhäute und die Atemwege auf den Körper ein.